Touristikhinweise

Burg Feuerstein Bildquelle:
Webseite "Burg Feuerstein"

Bitte meldet mir "broken links".
Danke!

MountainBikeTouren

Zur Burg Feuerstein

Profil:
Länge ca. 17 km bei 365 Höhenmeter
Leichte Tour, nur am Anfang bereits ein sehr kräftiger Anstieg.
Anfahrt:
Auf der A73 Nürnberg-Bamberg (Frankenschnellweg) bis zur Ausfahrt „Forchheim Süd“. Nun der Beschilderung Ebermannstadt Fränkische Schweiz folgen. Ca. 150m nach Ortsbeginn befindet sich links ein Wanderparkplatz. Dies ist der Startpunkt und das Ziel in Ebermannstadt.

Wegbeschreibung:
KM 0
Vom Wanderparkplatz links die Straße hinauf, nach 300m, an der Querstraße, geradeaus weiter bergauf. Nach ca. 180m links der Markierung "Rot-Kreis" Markierung folgen. Bei km 1,13, am Wegedreieck, rechts "Rot-Kreis" Markierung Richt. Burg Feuerstein. Auf der Lichtung ( km 2,0) nach links zur Straße und diese hinauf zur Burg.
Km 2,88
In Burg Feuerstein nach dem Wildgehege rechts in die Straße zur Burgschänke. Vor der Schänke links vorbei und weiter auf einem Schotterweg in den Wald. Am Wegekreuz ( km 3,23) auf "Rot-Kreis" Markierung nach links.
Km 4,69
Am Pfadfinderhaus vorbei weiter auf "Rot-Kreis" Markierung . Am ersten Querweg bei ca. km 6 links, am zweiten Querweg rechts und hinauf in die Ortschaft.
Km 6,55
In Eschlipp am Gasthaus „zur grünen Linde „ rechts auf "Rot-Kreis" Markierung , nach 60m links die Straße Richt. Drügendorf. Am Wegedreieck ( km7,1) rechts auf "Rot-Weis" Markierung ( bald wieder "Rot-Kreis" Markierung ). Bei km 7,5, die Straße überqueren und immer weiter auf der "Rot-Kreis" Markierung bis zur „roten Marter“.
Km 10,64
An der roten Marter auf "Grün-Karo" Markierung nach rechts in den Wald. Am Wegedreieck (km11,33) auf "Rot-Kreis" Markierung Richt. Ebermannstadt. Nach 500m diese Markierung verlassen und linkshaltend auf etwas breiterem Wege weiter ( wechselt zur „Grün-Kreis“ Markierung). Nach 280m wieder links halten. Bei km 12,32, am Wegedreieck auf "Grün-Karo" Markierung und dieser nach Ebermannstadt folgen.
Km 14,3
In Ebermannstadt linkshaltend zur „B470“ hinunter und auf dieser zum Ausgangspunkt zurück.